Soziale Dienste

Als Einrichtung des Klinikums Hanau unterliegen die sozialen Dienste der Schweigepflicht und gliedern sich in Sozialberatung und Pflegeüberleitung. Neben der ärztlichen und pflegerischen Versorgung der Patienten sind sie eine essentielle Säule der Patientenversorgung. Ein Krankenhausaufenthalt eröffnet für Patienten und Angehörige oft viele Fragen zur veränderten Lebenssituation. Die sozialen Dienste wollen hier in persönlichen Gesprächen beraten und unterstützen. Sie erarbeiten auf Wunsch gemeinsam mit den Patienten Lösungsansätze für entstandene Probleme und unterstützen bei der Organisation der pflegerischen Versorgung nach dem Aufenthalt in unserem Haus.

Sozialberatung

Die Sozialberatung im Klinikum Hanau er­gänzt die medizinisch-therapeutische und pflegerische Versorgung im Krankenhaus durch eine individuelle fachliche Hilfe. Sie richtet sich an Patienten, die persön­liche und soziale ­Probleme im Zusammenhang mit ihrer Er­krankung oder Behinderung haben und deren Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Angehörigen. Das Ziel der Sozialberatung ist es, gemeinsam mit den Patienten, Lösungswege für die entstandenen Pro­bleme zu finden. Dazu gehören:

  • Hilfen zur Sicherung der Nachsorge
  • Hilfen zur medizinischen Rehabilitation
  • Hilfen zur Klärung von sozialrechtlichen Angelegenheiten
Kontakt zum Team der Sozialberatung

Sie erreichen uns telefonisch
zu folgenden Zeiten:

 

Sprechzeiten:

 

Mo-Fr: 10:00 - 11:30 Uhr
sowie
Mo-Do:14:00 - 15:00 Uhr

  
____________________________________ 
Leitung Soziale Dienste:Tel.: (06181) 296-67940
Allgemeiner Kontakt:

Fax: (06181) 296-4030
E-Mail-Kontakt

____________________________________ 

Terminvereinbarung
Anschlussheilbehandlung (AHB)
für onkologische Patienten:

 
Kontakt:Tel.: (06181) 296-4010
Zeiten:

Mo.-Fr.: 10:00-11:30 Uhr

Ansprechpartnerin:
 
Carina Rötting
Krankenschwester
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67800
____________________________________ 

Weitere Ansprechpartner/innen:

 
Ansprechpartnerin:
 
Beate Kleemann
Sozialpädagogin B.A.
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67942
  
Ansprechpartnerin:
 
Christine Hof
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67941
  
Ansprechpartnerin:
 
Gabriele Matz
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67944 (vormittags)
  
Ansprechpartnerin:
 
Claudia Wiegand
Krankenschwester
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67802
  
Ansprechpartnerin:
 
Annerose Sieler
Fachkrankenschwester
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67943
  
Ansprechpartnerin:
 
Tatjana Stein
Babylotsin / Diplom-Sozialpädagogin
Kontakt:
 
Tel.: (06181) 296-67945
E-Mail Kontakt
  

Sprechzeiten

Mo-Fr.: 10:00-11:30 Uhr
Mo.-Do.: 14:00-15:00 Uhr

Pflegeüberleitung

Um den reibungslosen Übergang von der Krankenhausbehandlung in die häusliche Pflege zu ermöglichen, bieten wir die so genannte Pflegeüberleitung an. Die Mitarbeiter beraten und unterstützten Patienten, die nach der Entlassung noch pflegerische Versorgung benötigen. Dazu gehören:

  • Besuch auf der Station und Analyse der Pflegebedürftigkeit
  • Kontakt mit der Krankenkasse
  • Kontakt mit dem Hausarzt
  • Information über passende Pflegedienste
  • Grundversorgung mit Hilfsmitteln

Die Kontaktaufnahme erfolgt über das Personal auf Ihrer Station.

Kontakt zum Team der Pflegeüberleitung
Allgemeiner Kontakt:Fax: (06181) 296-5781
E-Mail Kontakt
Ansprechpartnerin:
 
Annette Bellstedt
Diplom-Pflegewirtin (FH)
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67803
  
Ansprechpartnerin:
 
Rita Bienewald
Pflegemanagement B.A.
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67935
  
Ansprechpartnerin:
 
Blanka Gutknecht
Krankenschwester
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67808
  
Ansprechpartner:
 
Axel Groß
Fachkrankenpfleger
Kontakt:Tel.: (06181) 296-67801