Startseite>Ihr Klinikum>Öffentlichkeitsarbeit>Pressemitteilung>Spenden statt schenken: Gleich zwei Familien spendeten an die Kinderklinik des Klinikums Hanau

Spenden statt schenken: Gleich zwei Familien spendeten an die Kinderklinik des Klinikums Hanau

Hanau, 3. September. Rund einhundert Gäste feierten im Juni dieses Jahres mit Sabine und Paul Jacobs aus Bad Vilbel ihre Hochzeit. Eine Besonderheit der Feier führte das frisch getraute Paar anschließend in die Kinderklinik des Klinikums Hanau: Sabine und Paul Jacobs baten ihre Gäste, statt Hochzeitsgeschenke zu machen, für den Förderverein der Kinderklinik zu spenden. So kam ein Scheck über rund 3.750 Euro zusammen, den sie überreichen konnten. „Vielleicht inspiriert unsere Idee, statt Geschenken eine Spende vorzuschlagen, andere Paare für ihre Hochzeitsfeier. Das würde mich sehr freuen, weil eine Spende – unabhängig von ihrer Höhe – in der Kinderklinik viel bewirkt.“, sagt Paul Jacobs. Die Jacobs verbinden mit der Kinderklinik des Klinikums Hanau sehr persönliche Erfahrungen und kennen den Förderverein Sterntaler e.V. bereits seit vielen Jahren.

Und auch die Hanauerin Helga Bergmann verbrachte ganz persönliche Momente mit der Kinderklinik des Klinikums Hanau: Ihr Enkelsohn Konstantin kam als Frühchen zur Welt und wurde dort liebevoll gepflegt. „Ich freue mich meinen ehemaligen Schützling so gesund und fröhlich zu sehen“, sagt Dr. med. Winfried Krill, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin über den heute Achtjährigen. „Die Betreuung war damals wirklich toll. Mit meiner Spende möchte ich etwas an das Team der Kinderklinik zurückgeben, das Früh- und Neugeborene ins Leben begleitet.“, sagt Helga Bergmann – die 70jährige hatte sich zu ihrem Geburtstag statt Geschenken, Geld für die Spende gewünscht. Und so kam ein Scheck von über 1.000 Euro zusammen, den sie gemeinsam mit ihrem Mann Dieter Bergmann, ihrer Tochter Astrid Wolf und ihren beiden Enkelsöhnen überreichte. Mit den insgesamt 4.750 Euro aus den Spenden der beiden Familien, kann der Förderverein Sterntaler e.V. nun wieder viele neue Anschaffungen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau tätigen.

Über den Förderverein Sterntaler e.V.
Seit 1991, dem Jahr der Gründung des Sterntaler e.V., setzen sich Eltern, Kinderkrankenschwestern, Kinderärzte, Politiker und Freunde für die Klinik für Kinder-und Jugendmedizin des Klinikums Hanau ein. Das Resultat: Immer bessere räumliche Gegebenheiten in der Kinderklinik, Gewährleistung der Eltern-Mitaufnahme bei schwerkranken Kindern, kindgerechte Ausgestaltung der Kranken- und Behandlungszimmer und eine 24-Stunden-Ambulanz. Wichtige Ziele wurden erreicht, doch die Sterntaler setzen sich weiterhin täglich dafür ein, den kranken Kindern mit ihren Eltern den Aufenthalt in der Kinderklinik so angenehm wie möglich zu gestalten, damit die kleinen Patienten in einer freundlichen Umgebung in Begleitung ihrer Eltern wieder gesundwerden können.