Startseite>Ihr Klinikum>Öffentlichkeitsarbeit>Pressemitteilung>Erneut ausgezeichnet: PD Dr. med. Axel Eickhoff ist einer der besten Ärzte Deutschlands

Erneut ausgezeichnet: PD Dr. med. Axel Eickhoff ist einer der besten Ärzte Deutschlands

Hanau, 6. Juni 2019. Privatdozent Dr. med. Axel Eickhoff, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Infektiologie, zählt zum vierten Mal in Folge zu den besten Medizinern Deutschlands. Dies stellt die diesjährige Ärztebewertung des Magazins FOCUS Gesundheit fest. Der Chefarzt der Medizinischen Klinik 2 am Klinikum Hanau wird darin als einer von bundesweit 53 Top-Medizinern für den Bereich Gastroskopie ausgezeichnet. PD Dr. med. Eickhoff wurde demnach besonders oft von den Kollegen des Fachgebiets sowie von Patienten und Selbsthilfegruppen empfohlen. Das Klinikum Hanau wird zusätzlich bereits seit sieben Jahren in der bekannten Klinikliste des Magazins Focus als „Top Regionales Krankenhaus“ in Hessen ausgezeichnet. „Wir sind sehr stolz, dass PD Dr. Eickhoff auch in diesem Jahr überzeugen konnte. Das unterstreicht sowohl die fachliche Kompetenz als auch die Patientenzufriedenheit im Bereich der Gastroenterologie und Endoskopie“, freut sich der Geschäftsführer des Klinikums Hanau, Volkmar Bölke.

Für die Liste der Focus Top-Mediziner wurden Klinikchefs, Oberärzte und niedergelassene Fachärzte im Auftrag von „Focus“ befragt: „Wohin schicken Sie Ihre Patienten“ und „Welcher Kollege leistet in seinem Fachgebiet sehr gute Arbeit?“. Die hier häufig genannten Experten mussten dann noch viele weitere Kriterien erfüllen. PD Dr. Eickhoff besticht dabei nicht nur durch seine vielen Empfehlungen sowohl von Kollegen als auch von Patienten, gerade seine Erfahrung bei der Entfernung von Polypen und Frühkarzinomen sowie bei der therapeutischen Endoskopie des Dünndarms wird in der Listung hervorgehoben. Am Klinikum werden derzeit jährlich rund 9.000 Endoskopien durchgeführt mit einem hohen Anteil an therapeutisch-interventionellen Eingriffen. Weiterhin zeigt die Bewertung, dass er ein Mediziner ist, der überdurchschnittlich viel publiziert und viele internationale und nationale Studien durchführt und somit immer auf dem neuesten medizinischen Stand in seinem Fachgebiet ist. Beispielsweise wird derzeit federführend in Hanau das weltweit erste Einmal-Endoskop für die Dickdarmspiegelungen im Rahmen einer Studie evaluiert. Weiterhin in die Bewertung eingeflossen seien laut Focus auch Empfehlungen von Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen sowie Bewertungen in Internetforen und Arztbewertungsportalen.

Die Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Infektiologie am Klinikum Hanau bietet ein umfassendes und qualitativ hochwertiges Diagnose- und Behandlungsspektrum auf universitärem Niveau. Behandelt werden Patienten mit allgemein-internistischen Erkrankungen, besonders des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie), der Leber (Hepatologie) und des Stoffwechsels, einschließlich Diabetes mellitus sowie mit Infektionen. Die Krankenkassen haben die Klinik auf ihrer Weißen Liste als Referenzzentrum zur Behandlung von Zenker-Divertikeln und Achalasie, einer Erkrankung des unteren Speiseröhrenschließmuskels, ausgewiesen. „Zur exakten Diagnose von Beschwerden und um unseren Patienten stets eine passgenaue Therapie zu ermöglichen, setzen wir modernste und qualitativ hochwertige Verfahren und endoskopisches Equipment ein“, unterstreicht PD Dr. med. Eickhoff.

Informationen zu den Schwerpunkten der Klinik und über die angebotenen Sprechstunden erhalten Patienten im Chefarztsekretariat unter Telefon: (06181) 296 - 42 10.