Startseite>Ihr Klinikum>Öffentlichkeitsarbeit>Pressemitteilung>Als Arbeitgeber bundesweit ausgezeichnet

Als Arbeitgeber bundesweit ausgezeichnet

Hanau, 17. Juni 2019. Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe von der Initiative Treatfair als bundesweit attraktivste Krankenhausabteilung des Fachbereichs ausgewiesen.

Wer mit seinem Job zufrieden ist, der arbeitet auch besser, und besonders im Tätigkeitsfeld der Medizin ist gute Arbeit besonders wichtig – schließlich hängt daran die Gesundheit der Patienten. Deshalb hat es sich Treatfair zum Ziel gesetzt, herauszufinden, in welchen Kliniken und Fachabteilung deutschlandweit die zufriedensten Ärztinnen und Ärzte arbeiten. Die Ergebnisse der bundesweiten Online-Befragung liegen jetzt vor, sowohl im Fachbereichsvergleich als auch in der abteilungsübergreifenden Gegenüberstellung schneidet die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe als Arbeitgeber besonders gut ab. Unter den TOP 100 erreichte die Klinik den neunten Platz, fachbereichsbezogen sogar den ersten Platz.

„Über diese Auszeichnung freuen wir uns natürlich sehr, das ist eine tolle Teamleistung und zeigt, dass man sich hier im Haus um gute Arbeitsbedingungen bemüht“, sagt der Chefarzt der Klinik, PD Dr. med. Thomas Müller. Nicht nur bei der Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitsbedingungen hat die Klinik sehr gut abgeschnitten sondern auch Faktoren wie Arbeitsatmosphäre und Wertschätzung wurden besonders gut bewertet. Für Ärztinnen und Ärzte sollen die Umfrageergebnisse Transparenz bei der Stellensuche bringen, auf Patientenseite sollen sie das Vertrauen in Ärzte und Medizin stärken.

Das Klinikum Hanau wurde bereits mehrfach für seine hohe Qualität in der Krankenversorgung ausgezeichnet. So bewertet das Nachrichtenmagazin Focus das Klinikum Hanau bereits zum vierten Mal in Folge als TOP Regionales Krankenhaus, für die Bereiche Geburten und Parkinson ist das Haus als nationale TOP-Adresse gelistet. Zudem wurde PD Dr. med. Axel Eickhoff, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Infektiologie, auch 2019 wieder als einer der deutschen TOP-Mediziner für den Fachbereich Gastroskopie ausgezeichnet.