Pressemeldung vom 19. November 2018

Seit Jahren im Dienst für die Patienten: Dienstjubilare am Klinikum Hanau geehrt  


Einen Großteil des eigenen Arbeitslebens im gleichen Unternehmen bleiben, ist für viele heute unvorstellbar und deshalb immer ein Grund zur Freude. Eine solche Diensttreue zeigt, dass man sich als Mitarbeiter an seinem Arbeitsplatz wohlfühlt, den Arbeitgeber schätzt und sich im Unternehmen wiederfindet. Auch im Klinikum Hanau feierten wieder einige Mitarbeiter ihre langjährigen Dienstjubiläen.

Thomas Koch, Controller und Datenschutzbeauftragter des Klinikums, wurde für 40 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Kerstin Gruhl, medizinische Schreibkraft; Claudia Wiegand, Krankenschwester/ Sozialberatung sowie Kornelia Kastelli, Pflegekraft, wurden jeweils für 25 Jahre Diensttreue zum Klinikum Hanau geehrt und Christl von Pein, Kinderkrankenschwester aus der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer Feierstunde bekamen die Jubilare zum Dank eine Ehrenurkunde sowie Blumen überreicht. Im Namen der Geschäftsführung sprachen Petra Keckeis, Leitung Geschäftsbereich Personalservice, Beate Junk, stellvertretende Leitung Pflege- und Stationsmanagement sowie Vertreter des Betriebsrates ihre Anerkennung für die langjährige Zusammenarbeit aus.

Im Klinikum Hanau arbeiten rund 1.800 Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Berufsgruppen. Jedes Jahr werden zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt – in der heutigen Zeit ist das keine Selbstverständlichkeit mehr, weiß auch Volkmar Bölke, Geschäftsführer des Klinikums Hanau: „Dass wir solche Dienstjubiläen feiern können, ist ein Beleg für die hohe Identifikation unserer Mitarbeiter mit dem Klinikum.“