Pressemeldung vom 25. Oktober 2018

Erhöhte Leberwerte: Was kann dahinter stecken und was ist zu tun?


Chefarzt PD Dr. med. Axel Eickhoff informiert im Arzt-Patienten-Seminar des Klinikums Hanau über die Entgiftungszentrale des menschlichen Körpers

Die Leber ist das zentrale Organ des menschlichen Stoffwechsels. Sie baut lebenswichtige Eiweißstoffe auf, verarbeitet die Nahrung, baut giftige Substanzen ab und leitet sie aus dem Körper. Denn alle Nährstoffe die vom Darm ins Blut übergehen, müssen die Leber passieren. Die Messung und Kontrolle von Leberwerten gibt deshalb einen wichtigen Aufschluss über den Gesundheitszustand des Menschen. Chefarzt PD Dr. Axel Eickhoff erläutert im Arzt-Patienten-Seminar am Donnerstag, den 1. November 2018 mögliche Ursachen von erhöhten Leberwerten und stellt die heute zur Verfügung stehenden therapeutischen Optionen vor. Die Informationsveranstaltung beginnt um 17:30 Uhr und findet in der Aula der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Hanau statt.

Erhöhte Leberwerte können ganz vielfältige Ursachen haben. Von Viren (z. B. Hepatitis) über Giftstoffe aus Umwelt und Nahrung bis hin zum Alkohol oder einem Tumor kann da die Bandbreite reichen. Im Rahmen der Veranstaltung erklärt der Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, Diabetologie und Infektiologie, was Leberwerte wirklich aussagen, wo die Ursachen für die Erhöhung liegen können und spricht über die unterschiedlichen Erscheinungsformen von Lebererkrankungen.

„Am Klinikum Hanau ist es uns wichtig, die Bevölkerung umfassend über Gesundheitsthemen zu informieren. Deshalb veranstalten wir in regelmäßigen Abständen die Arzt-Patienten-Seminare, bei denen unsere Experten zu den unterschiedlichsten Themen referieren und auf die Fragen der Besucher eingehen können“, erklärt der Geschäftsführer des Klinikums, Volkmar Bölke. Die Informationsveranstaltungen dauern jeweils rund eineinhalb Stunden. Es ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen vorgesehen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Medizinische Klinik II am Klinikum Hanau bietet ein umfassendes und qualitativ hochwertiges Diagnose- und Behandlungsspektrum auf universitärem Niveau. Behandelt werden Patienten mit allgemein-internistischen Erkrankungen, besonders des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie), der Leber (Hepatologie) und des Stoffwechsels, einschließlich Diabetes mellitus sowie mit Infektionen. „Zur exakten Diagnose von Beschwerden und um unseren Patienten stets eine passgenaue Therapie zu ermöglichen, setzen wir modernste und qualitativ hochwertige Verfahren und endoskopisches Equipment ein“, unterstreicht PD Dr. Eickhoff, der seit 2016 laut dem Magazin Focus einer der Top Mediziner für Gastroskopie ist.