Pressemeldung vom 27. August 2018

Arzt-Patienten-Seminar am 6. September: Schlaganfall – ein Notfall! 


Oberarzt Dr. med. Mario Abruscato informiert im Arzt-Patienten-Seminar des Klinikums Hanau über aktuelle Behandlungsmöglichkeiten und vorbeugende Maßnahmen.

Pro Jahr erleiden in der Bundesrepublik etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Ein Schlaganfall tritt dann auf, wenn bestimmte Bereiche des Gehirns nicht mehr ausreichend durchblutet werden und damit nicht mehr genügend Sauerstoff und Nährstoffe erhalten. Wenn nicht schnell genug gehandelt wird, drohen die Hirnzellen durch diese Unterversorgung abzusterben, und können – je nachdem, wie lang dieser Zustand anhält – ihre Funktion zeitweise oder gar dauerhaft nicht mehr übernehmen.

Im Arzt-Patienten-Seminar des Klinikums Hanau stellt Dr. med. Mario Abruscato, Oberarzt der Klinik für Neurologie am Klinikum Hanau die aktuellsten Behandlungsmöglichkeiten vor und spricht über vorbeugende Maßnahmen, die jeder ergreifen kann. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 6. September 2018, ab 17.30 Uhr in der Aula des Gebäudes P (Psychiatrie) in der Julius-Leber-Str. 2 statt. In rund eineinhalb Stunden ist ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionen vorgesehen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Das Klinikum Hanau bietet Schlaganfall-Patienten beispielsweise seit einiger Zeit eine moderne Methode zur Entfernung von Blutgerinnseln an. Diese senkt sowohl die Sterberate deutlich als auch die Zahl derer, die nach einem schweren Schlaganfall bleibende Behinderungen davontragen. Mittlerweile konnten über 200 Schlaganfall-Patienten mit der sogenannten Thrombektomie behandelt werden. Eine Thrombektomie wird mit einem sogenannten „Stent Retriever“ (Draht mit Drahtgeflecht) durchgeführt. Dieser wird über die Leiste durch die Halsschlagader in das verschlossene Gefäß eingeführt, hakt sich in dem Blutgerinnsel fest und kann zusammen mit dem Thrombus herausgezogen werden.

„Am Klinikum Hanau ist es uns wichtig, die Bevölkerung umfassend über Gesundheitsthemen zu informieren. Deshalb veranstalten wir in regelmäßigen Abständen die Arzt-Patienten-Seminare, bei denen unsere Experten zu den unterschiedlichsten Themen referieren und auf die Fragen der Besucher eingehen können“, erklärt der Geschäftsführer des Klinikums, Volkmar Bölke.