Klinik für Hals-, Nasen- und Ohren-Erkrankungen

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Kolleginnen und Kollegen,vielen Dank für das Interesse an unserer Plattform.

Schwierigkeiten beim Hören, mit Schwindel mit der Atmung oder beim Schlafen sollten Sie nicht einfach als gegeben hinnehmen. Wir nehmen auch kleine Beeinträchtigungen ernst. Um unsere Arbeit und unsere Leistung für Sie transparent zu machen, stellen wir uns auf diesen Seiten vor.

In der Abteilung für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten steht allen Patienten das gesamte diagnostische und organisatorische Leistungsspektrum der Maximalversorgung zur Verfügung. In der HNO-Klinik und der daran angeschlossenen HNO-Praxis werden alle Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen sowohl ambulant als auch stationär behandelt. Die Klinik und Praxis stehen allen Patienten offen und bedürfen keiner Facharztüberweisung. Wir verfügen über einen nach modernsten Kriterien eingerichteten Operationssaal. Es stehen alle Betäubungsverfahren wie Vollnarkose, Teilnarkose als auch örtliche Betäubungsverfahren zur Verfügung. Moderne  operative Techniken erlauben es uns, viele Operationen ambulant durchzuführen, so dass ein stationärer Aufenthalt für Patienten oft entfallen kann. Bei so genannten Risikokindern, die  sich einer HNO-ärztlichen Operation unterziehen müssen, geschieht dies in enger Kooperation mit der Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde. Bei Kindern unter 6 Jahren und bei medizinisch begründeten Fällen können auch die Eltern mit aufgenommen werden.

Ambulant werden in der HNO-Praxis und In der HNO-Abteilung alle gängigen HNO-Erkrankungen diagnostiziert und nach modernen Therapieverfahren behandelt. Zusätzlich werden Gutachten für alle Gerichte, Versicherungen und Versicherungsträger erstellt.

Vielen Dank für Ihr Interesse

Dr. med. Detlef Oldenburg
Dr. med. Predrag Simic
Dr. med. Torsten Kuhn

Dr. med. Tobias Schoen