Zentrale Notaufnahme (ZNA)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

die Notaufnahme befinden sich seit November 2012 im Erdgeschoss des neuen HB-Gebäudes.

Die Zentrale Notaufnahme (ZNA) besteht aus einem interdisziplinären Team (viele Berufsgruppen bringen ihre Kompetenz ein) und behandelt im Jahr ca. 40.000 Patienten. Die große Anzahl an Patienten erfordert eine besondere Organisation.

Die Zentrale Notaufnahme ist die Anlaufstelle für alle Notfall-Patienten in unserem Klinikum. Die Anmeldung erfolgt über unsere speziell ausgebildeten Pflegekräfte, welche eine Ersteinschätzung vornehmen und je nach Schwere der Erkrankung die Reihenfolge der Patienten und der Behandlungen festlegt. Anschließend werden je nach Bedarf die Vitalparameter gemessen. Der Arzt, der je nach Fachrichtung hinzugezogen wird, legt anschließend weitere notwendige Behandlungen fest. Nach Sicherstellung einer Diagnose oder Verdachtsdiagnose wird von den Ärzten der Notaufnahme entschieden, ob es nötig ist, einen Patienten im Krankenhaus stationär zu behalten oder ihn aus der Notaufnahme zu entlassen.

Für die Behandlung von Erkrankungen, die nicht akut/notfallmäßig sind, zur Ausstellungen von Kassenrezepten oder Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen ist primär der Hausarzt bzw. Facharzt oder am Wochenende/Feiertags der Ärztliche Bereitschaftsdienst zuständig. Der Ärztliche Bereitschaftsdienst befindet sich auf dem Klinikumsgelände im Nebeneingang des Gebäude K (Tel.: 116117).

Weitere Informationen über unsere Zentralen Notaufnahme haben wir Ihnen auf den folgenden Seiten zusammengestellt. Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten über unsere Zentrale Notaufnahme zu informieren.


Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team der Notaufnahme