Ernährungsambulanz am Klinikum Hanau

Die Ernährung kann einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheit leisten, den Genesungsprozess fördern und das Wohlbefinden steigern. Dementsprechend kommt einer bedarfsgerechten und bedürfnisorientierten Verpflegung ein hoher Stellenwert zu. Essen und Trinken sind wesentliche Bestandteile unseres Lebens. Abwechslungsreiche Ernährung, qualitativ hochwertige Nahrungsmittel und ausreichend Bewegung bilden den Schlüssel für ein gesundes, unabhängiges und langes Leben.

Ziel der Ernährungsambulanz am Klinikum Hanau ist es, die Ernährungssituation  zu verbessern, denn eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für das allgemeine Wohlbefinden unverzichtbar. Denn Fehl- und Überernährung können nicht nur Übergewicht und Mangelerscheinungen hervorrufen, sie sind auch gesundheitliche Risikofaktoren.

So werden Volkskrankheiten, wie Diabetes, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen und orthopädische Beschwerden maßgeblich durch eine unausgewogene Ernährungsweise und Übergewicht beeinflusst. Doch auch Mangelernährung ist eine Form der Fehlernährung. Wer seinen Körper über die Nahrung nicht ausreichend mit wichtigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen versorgt, muss mit Mangelerscheinungen rechnen. Mögliche Folgen einer Unterernährung sind eine Beeinträchtigungen der Muskelfunktion, eine erhöhte Infektanfälligkeit, sowie ein erhöhtes Risiko für Herz-/Kreislauferkrankungen.

Dabei kann man mit einer bewussten Ernährungsweise gezielt gegensteuern und diversen Krankheiten und Mangelerscheinungen vorbeugen. Doch welche Ernährungsweise ist gesund? Welche Lebensmittel sollte ich verzehren und auf welche lieber verzichten? Und welche Mengen sind ideal, um eine gesunde Ernährung sicherzustellen? Diese Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, da jeder Mensch individuelle Ernährungs- und Lebensgewohnheiten hat.

Die Ernährungsambulanz im Klinikum Hanau widmet sich der Vorbeugung ernährungsabhängiger Erkrankungen und leistet praktische Hilfe bei der Behandlung. Wir bieten dazu Ernährungsberatungen am Klinikum Hanau an und betreiben eine Sprechstunde in der Leimenstraße 2 an. Unser Ziel ist es, Patienten und Interessenten mit ernährungsabhängigen Krankheiten nach den neuesten Erkenntnissen zu behandeln.

Im Mittelpunkt steht dabei die Betreuung von Menschen mit Übergewicht/Adipositas, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, Bluthochdruck, Magen-Darm-Erkrankungen , Krebserkrankungen, Nahrungsmittelallergien und Erkrankungen der Leber und der Niere, Osteoporose und Demenz.