Ernährungstipps 

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Erkrankungen, bei deren Entwicklung ungünstige Ernährungsgewohnheiten eine Rolle spielen, ständig gestiegen:
z.B. Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Fettstoffwechselstörungen. Darum ist es dringend erforderlich, vorzubeugen. Essen und Trinken gehören zu den angenehmsten Seiten des Lebens und leisten einen wichtigen Beitrag zu Wohlbefinden und Gesundheit. Alles, was schmeckt, ist erlaubt - nur auf die Menge kommt es an! Ernährung, Bewegung und Lebensstil sollten miteinander im Gleichklang stehen.

Trinken Sie mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag
Bevorzugen sie Mineralwasser, ungesüßte Früchte- und Kräutertees und Fruchtsaftschorlen.

Nehmen Sie lieber mehrere kleine Mahlzeiten zu sich als drei üppige
Nach einer reichlichen Mahlzeit ist der Körper mit Verdauungsprozessen beschäftigt, und es steht somit kaum noch Energie für geistige und körperliche Aktivitäten zur Verfügung. Gewöhnen Sie sich deshalb an, mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu essen und halten Sie so Ihre Leistungsfähigkeit konstant.

Essen Sie vielseitig und ausgewogen
Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören frisches Obst, Gemüse, Kartoffeln, Brot und andere Getreideerzeugnisse, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Fette und Öle sowie Getränke. Dabei kommt es nicht darauf an, all diese Lebensmittel täglich zu verzehren. Wichtig ist die Wochenbilanz. Wer dies beachtet, kann ohne Reue ab und zu auch süße oder herzhafte „"Extras" genießen. Übrigens: Kein Lebensmittel liefert alle lebensnotwendigen Nährstoffe. Wer auf Dauer ganze Lebensmittelgruppen ausschließt, läuft daher Gefahr, nicht alle Vitamine und Mineralstoffe in ausreichender Menge zu erhalten.

Essen Sie mit Genuss
Um Essen wirklich zu genießen, braucht es Zeit. Lassen sie sich daher zumindest einmal am Tag nicht von einer Nebentätigkeit ablenken und genießen Sie eine Mahlzeit in Ruhe.

Werden Sie aktiv
"Bewegung tut gut!" Dabei sind keine körperlichen Höchstleistungen gefragt. Eine kurze Radtour zum Einkaufen oder ein sportlicher Abendspaziergang wirken sich bereits positiv auf Körper und Seele aus. Wer sich regelmäßig ca. 30 Minuten am Tag bewegt, wird häufig schon mit mehr Ausgeglichenheit, gestärkten Abwehrkräften und einer gesunden Verdauung belohnt.