Pressemeldung vom 3. Dezember 2013

Zweites Kind: Spagat der Gefühle


Ein neues Baby ist nicht nur für Geschwisterkinder eine Umstellung, sondern stellt auch Mütter und Väter vor neue Herausforderungen. Denn mit einem weiteren Kind ändert sich der gewohnte Alltag in der Familie. Am Montag, 09. Dezember 2013 findet um 20.00 Uhr wieder ein Gesprächsabend zu diesem Thema statt. Diesen veranstaltet die Elternschule des Mutter-Kind-Zentrums Hanau in Kooperation mit der Familienberatungsstelle der Stadt Hanau. Die Referentin Frau Ruth Franke spricht mit den Teilnehmenden über die Veränderungen in ihrer Rolle als Mutter oder Vater und über die Umstellungen durch das zweite Kind. Der Gesprächsabend dauert rund eineinhalb Stunden und findet im Haus C Raum 110 des Klinikums Hanau statt.

Wenn aus der Lust auf das zweite bzw. dritte Kind eine Last geworden ist, gibt die Referentin Tipps für die Rückkehr zum (neuen) Alltag. Weitere Themen können auch die mögliche Eifersucht des Erstgeborenen und der richtige Umgang der Eltern mit ihrem Kind sein. Aber auch ganz persönliche Fragen wie z.B. „Kann ich mein zweites Kind genauso lieben wie mein erstes?“ stehen im Vordergrund des Abends und können gemeinsam besprochen werden. Bei Interesse kann sich dabei eine Gesprächsgruppe entwickeln.

Info und Anmeldung in der Elternschule unter 06181/296-2561 (montags bis freitags 9.30 bis 11.30 Uhr), per Email unter elternschule@klinikum-hanau.de oder über die Online-Anmeldung im Veranstaltungskalender auf www.klinikum-hanau.de.