Pressemeldung vom 3. Dezember 2013

Kunstausstellung im Klinikum Hanau


Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe zeigt Kunstgrafiken

Neue Kunstwerke schmücken seit November wieder die Flure des Klinikums Hanau. Noch bis zum 28. Februar können Patienten und Besucher die Bilder der Hanauer Künstlerin Briana Bolger-Schuth im Hochhaus des Klinikums Hanau bewundern. Gezeigt werden farbintensive Kunstgrafiken. Der Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, PD Dr. Thomas Müller, betonte bei seiner Rede zur offiziellen Ausstellungeröffnung, wie sehr er sich freue, dass die Krankenhausflure mit den neuen Bildern wieder lebendig und farbenfroh erscheinen. „Es ist bemerkenswert, dass sich immer wieder Künstlerinnen und Künstler der Region engagieren und unsere Räume als Ausstellungsfläche für ihre Werke schätzen“, betont der Chefarzt.


Briana Bolger-Schuth die es über Chicago, Kiew und Frankfurt nun mit ihrem Mann nach Hanau verschlagen hat, freut sich sehr über die Möglichkeit ihre Bilder im Klinikum Hanau der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Grafikdesignerin, die jahrelang in einer internationalen Werbeagentur als „Creativ-Director“ gearbeitet hat, erzählt gerne Geschichten. Geschichten von magischen Geschöpfen, von vergangenen Zeiten und von Menschen, denen sie nie begegnet ist, und von Liebe. Indem sie Teile gefundener Bilder, neue Elemente und ein wenig Zauber zusammenbringt, schafft Briana Bolger-Schuth einzigartige Werke, die auf alten, langvergessenen Fetzen menschlicher Hoffnungen und Erinnerungen aufbauen. Fotografien, Briefe, Fragmente der Vergangenheit, die nicht einfach weg geworfen werden sollten, erhalten ein neues Leben als lebhafte, farbenreiche Kollagen. Ihre Arbeiten sind häufig digital arrangiert und in verschiedenen Kunstdruckformaten auf das Blatt gebannt -sowohl als Einzelstücke, wie auch als limitierte Kunstdruckeditionen. Gedruckt werden die farbintensiven Werke zumeist im Latexdruck auf Synthetikgewebe. Dies, betont die Künstlerin, sei im Ergebnis dem Siebdruck am ähnlichsten. Denn Briana Bolger-Schuth betrieb in Chicago mit Freunden eine Galerie und Siebdruckwerkstatt. Die individuellen Kunstdrucke können auf Wunsch auch aus eigenen Erinnerungstücken entstehen. Auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk mag dies eine interessante Anregung sein. Wer mehr erfahren möchte, kann sich unter www.brianaisawesome.com informieren. Seit über fünfzehn Jahren arbeitet Briana Bolger-Schuth als Künstlerin und Grafikdesignerin und zeigte ihre Arbeiten in Chicago, New York, und Kiew. Sie hat Sammler in ganz Europa, Nordamerika und in Australien.


Die Kunstgrafiken können in den nächsten Monaten täglich von 9 bis 19 Uhr im Erdgeschoss des Hochhauses und auf der Mutter-Kind-Station H8 bewundert werden. An einer Ausstellung interessierte Künstler können sich an die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Britta Zorn, Telefon (06181) 296-2510, E-Mail: klinikgyngeb@klinikum-hanau.de wenden.