Pressemeldung vom 19. Dezember 2012

Spende für Kinder statt „Fresspaketen"


1.000 Euro spendete die Firma TASK - Technische Anlagen - Service & Kommunikationstechnik GmbH aus Maintal/Dörnigheim an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. „Wir wollten in diesem Jahr lieber für einen guten Zweck Geld spenden, anstatt unseren Kunden mal wieder ein so genanntes ‚Fress-Paket‘ zu Weihnachten zu überreichen", erklärte Jimmi Theodoropoulos und die beiden weiteren Geschäftsführenden Gesellschafter Domenico Abruscato und Dinis Serpa da Silva.
Da Domenico Abruscatos Bruder Oberarzt in der Neurologie des Klinikums Hanau ist, wurden die drei Geschäftsführer auf den Sterntaler Verein aufmerksam. Der Sterntaler Hilfeverein unterstützt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau nun schon seit mehr als 20 Jahren. Mit Spenden und Mitgliedsbeiträgen konnten bereits viele Projekte umgesetzt werden, die den Aufenthalt der kleinen Patienten heute schöner gestalten.
Der Chefarzt der Kinderklinik, Dr. Winfried Krill, Martina Wichels, die Bereichsleiterin Pflege der Kinderklinik, Susanne Löffler von den Sterntalern und einige Kinderkrankenschwestern nahmen den Scheck stellvertretend für alle Kinder entgegen.