Pressemeldung vom 9. Dezember 2011

Alte Handys bringen Geld für Kinderklinik


Umicore und IPW GmbH spenden 2.500 Euro für die Kinderklinik

Die Vertreter der Firma Umicore und des Industrieparks Wolfgang besuchten auch am Ende diesen Jahres wieder die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau um einen großzügigen Scheck für den Förderverein Sterntaler e.V. zu übergeben. Beim Tag der offenen Tür im Industriepark Hanau hatten IPH und Firma Umicore zur Aktion „altes Handy abgeben und drei Euro spenden!" aufgerufen. Somit brachten viele der 5.700 Besucher ihre ausrangierten Handys mit. Der Materialwert von einem Euro pro Handy wurde von den beiden Firmen auf 3 Euro aufgestockt. Insgesamt kam so die beachtliche Summe von 2500 Euro für den Sterntaler Hilfeverein zur Unterstützung der Kinderklinik zusammen. Am Nikolaustag übereichten Dr. Jörg Beuers, Vorstand von Umicore und Dr. Gerhard Haubrich, Standortleiter des Industrieparks Wolfgang den Scheck an den kommissarischen Chefarzt Dr. med. Winfried Krill, Bereichsleiterin Pflege Martina Wichels und die Vorsitzende der Sterntaler Christine Flohr. Im Gepäck hatten Jörg Beuers und Gerhard Haubrich außerdem zahlreiche Schoko-Nikoläuse, die an die Kinder der Station verteilt wurden. „Mit den Spendengeldern wollen wir die Früh- und Neugeborenen Intensivstation verschönern" erklärte Christine Flohr.