Pressemeldung vom 9. Dezember 2011

Mit Nudelholz und Ausstechförmchen


Mitarbeiternachwuchs backt Weihnachtsplätzchen im Klinikum Hanau

Einen riesen Spaß mit viel Kleckerei hatten gestern zirka 70 Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Hanau. Bereits zum 9. Mal ist der Nachwuchs des Krankenhauspersonals zum gemeinsamen Plätzchen backen in die Cafeteria des Klinikums eingeladen gewesen. Die kleinen Bäckerinnen und Bäcker hantierten voller Freude mit Nudelholz, Ausstechförmchen, Teig und Streuseln. Alle Kinder bekamen zu dem Backevent eine Kochmütze mit ihren Namen und eine original Küchenschürze. Von oben bis unten mit Mehl eingepudert bekamen die Kleinsten Unterstützungen von ihren Eltern und waren wie die Großen mit vollem Eifer dabei. Im Sekundentakt wanderten reichlich bestückte Backbleche mit den dekorierten Ausstechplätzchen zum Backen in die Kantinenküche. Damit auch jedes Kind seine eigens erstellten Plätzchen aus dem Ofen zurück bekommt wurde jedes Backpapier mit dem Namen des jeweiligen Bäckermeisters beschriftet. Auch der Nikolaus wollte das tolle Ergebnis des Backnachmittags begutachten und kam mit Geschenken für alle Kinder in die Krankenhauskantine. Noch den ganzen Abend strömte ein angenehmer Weihnachtduft durch die Flure des Krankenhausgebäudes.