Pressemeldung vom 2. Mai 2018

Bianka Maja ist die 500. Geburt im Eltern-Kind-Zentrum Hanau


Das Team des Eltern-Kind-Zentrums am Klinikum Hanau freute sich am Montag, den 30. April 2018, über die 500. Geburt des Jahres. Die kleine Bianka Maja Kutiak erblickte um 15:19 Uhr das Licht der Welt, wog bei ihrer Geburt 2.430 g und war 49 cm groß. Stellvertretend für das komplette Team gratulierten Oberarzt Dr. med. Lars Schröder, Assistenzärztin Nadja El Massoudi, die betreuende Hebamme Desiree Musolino und der leitende Oberarzt Roland Fricker der jungen Familie mit einem Blumenstrauß. Am 30. Mai wurden insgesamt neun Kinder geboren, im Jahr 2017 war die 500. Geburt am Klinikum Hanau erst rund eine Woche später, am 9. Mai.

„Dass wir dieses Jahr schon eine Woche früher die 500. Geburt in unserem Eltern-Kind-Zentrum verzeichnen können, freut uns sehr. Es macht den großen Zuspruch durch die werdenden Eltern und das Vertrauen der zuweisenden Ärzte deutlich“, sagt Volkmar Bölke, Geschäftsführer des Klinikums.

Im Eltern-Kind-Zentrum stehen rund um die Uhr ein Expertenteam für Geburtsmedizin und vorgeburtliche Diagnostik sowie Kinderärzte bereit. Das ist in Hanau einmalig. Als einziges Perinatalzentrum der höchsten deutschen Versorgungsstufe (Level 1) im Main-Kinzig-Kreis, ist das Eltern-Kind-Zentrum besonders auf die Versorgung von Risikogeburten (z.B. bei Diabetes, Früh- oder Mehrlingsgeburten) spezialisiert. Bei einer unkomplizierten Schwangerschaft ermöglicht das Team außerdem eine individuelle Geburt in Sicherheit und Geborgenheit.