Pressemeldung vom 17. April 2018

Auszubildende der Vacuumschmelze Hanau spenden 1.000 Euro an die Kinderklinik  


Seit mittlerweile mehr als fünf Jahren spenden die Auszubildenden der Vacuumschmelze GmbH & Co. KG (VAC) aus Hanau an den Förderverein Sterntaler e.V. Bei der jährlichen Weihnachtsfeier organisieren die Azubis eigenständig eine Tombola, deren Erlös der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau zugutekommt. Nachdem die Geschäftsführung der Vacuumschmelze großzügig aufgestockt hatte, kamen dieses Mal 1.000 Euro zusammen.

Gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern, Dr. Reiner Beutel und Dr. Erik Eschen, besuchten vier Azubis aus dem ersten Lehrjahr als Stellvertreter der gesamten Ausbildungswerkstatt die Kinderklinik, um ihren Spendenscheck persönlich zu übergeben. „Es ist eine schöne Tradition für den guten Zweck, dass unsere Auszubildenden bei ihrer Weihnachtsfeier eine Tombola organisieren und der Erlös an die Kinderklinik geht.“, sagt Dr. Reiner Beutel.

Seit mittlerweile 25 Jahren unterstützt der Sterntaler Hilfeverein die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. Der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Winfried Krill und Cornelia Urbach, stellvertretende Bereichsleitung Pflege freuten sich auch in diesem Jahr sehr über das Engagement und die dazugehörige Spende der Jugendlichen. Mit dem Geld können jetzt wieder neue Anschaffungen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin realisiert werden. Nach der offiziellen Scheckübergabe führte Cornelia Urbach die interessierten Jugendlichen mit den beiden Geschäftsführern noch durch die Kinderambulanz der Kinderklinik, um zu zeigen, welche Projekte sie mit ihrer Spende unterstützen.