Pressemeldung vom 5. Februar 2018

Ein Tag, zwei Schwestern, zwei glückliche Mädchen  


Geschwister entbinden ungeplant am gleichen Tag im Klinikum Hanau ihre Töchter

Man hätte es nicht besser planen können: Am 1. Februar 2018 brachten die beiden Schwestern Afia Ahmed und Faria Waheed ihre beiden Töchter Alayna Ahmed und Mehek Waheed innerhalb von etwas mehr als vier Stunden quasi Kreißsaal an Kreißsaal im Klinikum Hanau als Spontangeburten auf die Welt. Um 09:40 Uhr wurde die kleine Alayna mit 4.170 Gramm geboren, um 14:02 war Mehek mit 2.900 Gramm die nächste Geburt im Eltern-Kind-Zentrum Hanau. Die beiden frisch gebackenen Mütter, die selbst nur zwei Jahre auseinander sind, und ihre Töchter sind wohlauf. Oberarzt Georgi Popivanov, der beide Geburten leitete, und Hebamme Maria Agnes György, die der kleinen Alayna auf die Welt half, überreichten den beiden Schwestern auf der Eltern-Kind-Station des Hauses zu diesem besonderen Anlass Blumen.

Zuhause in Maintal freuen sich bei Familie Waheed schon zwei ältere Schwestern und bei Familie Ahmend ein frisch gebackener großer Bruder mit den Vätern auf den Familienzuwachs. Das Eltern-Kind-Zentrum bietet nicht nur nach unkomplizierter Schwangerschaft eine individuelle Geburt in Sicherheit und Geborgenheit sondern ist auch speziell qualifiziert für Risikogeburten wie z.B. bei Schwangerschaftsdiabetes, Frühgeburten oder Mehrlingen. Es verfügt als einzige Klinik im Main-Kinzig-Kreis über die höchste deutsche Versorgungsstufe (Level 1) und bietet, in Hanau einzigartig, einen bei Geburt anwesenden Kinderarzt.