Pressemeldung vom 22. Dezember 2017

Statt Weihnachtskarten: Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert spendet an Kinderklinik des Klinikums Hanau


In der Zeit vor Weihnachten landen sie oft massenhaft in den Briefkästen: Aufwändig bedruckte Karten mit guten Wünschen und Weihnachtsgrüßen. Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) hat sich aber in diesem Jahr erneut bewusst gegen die vorweihnachtliche Post entschieden, und wie schon in den vorangegangenen Jahren das Geld lieber an eine wohltätige Organisation gespendet. In diesem Jahr fiel ihre Wahl auf den Förderverein Sterntaler e.V. und somit auf die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Hanau. Einen Scheck über 500 Euro, die sonst in Karten, Briefumschläge und Porto geflossen wären, hat Dr. Leikert nun persönlich in der Klinik vorbeigebracht und an Dr. med. Bernhard Bungert, leitender Oberarzt, und an Martina Wichels, Vorsitzende des Fördervereins und Bereichsleitung der Pflege in der Kinderklinik, übergeben.

Pflege und Gesundheitspolitik gehören zu ihren Kernthemen sowohl im Bund als auch in der Region, und weil sie für die Kindergesundheit in der CDU-Fraktion des Bundestages zuständig ist, war der persönliche Bezug zur Hanauer Kinderklinik da. Außerdem ist die Hanauer Abgeordnete selbst Mitglied im Förderverein und kannte die Arbeit des Teams bereits. „Mit meiner Spende kann ich einen Beitrag dazu leisten, den Aufenthalt für die kleinen Patienten und ihre Eltern in der Klinik etwas angenehmer zu machen“, erklärt Dr. Leikert.

Seit mittlerweile 25 Jahren unterstützt der Sterntaler Hilfeverein die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. Der leitende Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. med. Bernhard Bungert und die Bereichsleitung der Pflege, Martina Wichels, freuten sich auch in diesem Jahr sehr über das Engagement und die dazugehörige Spende der Christdemokratin. Mit dem Geld können jetzt wieder neue Anschaffungen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin realisiert werden. Nach der offiziellen Scheckübergabe führte Martina Wichels Dr. Leikert noch durch die Kinderambulanz der Kinderklinik, um zu zeigen, welche Projekte sie mit ihrer Spende unterstützt.