Pressemeldung vom 18. Dezember 2017

Zusammengehörigkeitsgefühl: Mitarbeiter des Klinikums Hanau feiern langjährige Dienstjubiläen


Im Jahr 2017 feierten im Klinikum Hanau wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre langjährige Dienstzugehörigkeit. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin Marie-Theres Schramm sowie Hebamme Martina Craatz sind bereits seit 40 Jahren dabei. Für 25 Jahre wurden Klaus Fitzenberger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Genoveva Gwozdz, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Stephanie Kissel, Gesundheits-und Krankenpflegerin, Edith Kreissl, Fallbegleiterin, Sabine Schuchmann, Gesundheit- und Krankenpflegerin, Karina Ullrich-Puhane, Fach Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Boris Haase, IT-Mitarbeiter geehrt. Mit dem Ende ihrer Altersteilzeit, wurde außerdem die Gesundheits- und Krankenpflegerin Vera Bauer in den Ruhestand verabschiedet.

Die Jubilare wurden bei einer Feierstunde geehrt und bekamen als Dank eine Ehrenurkunde und Blumen überreicht. Die Geschäftsführung, Petra Keckeis, Leitung Geschäftsbereich Personalservice, Esther Klug, Leitung Pflege- und Stationsmanagement sowie Vertreter des Betriebsrates sprachen ihre Anerkennung für die langjährige Zusammenarbeit aus.

Im Klinikum Hanau arbeiten rund 1800 Mitarbeiter in unterschiedlichsten Berufsgruppen. Im Jahr 2017 wurden wieder zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre lange Betriebszugehörigkeit geehrt – in der heutigen Zeit ist das keine Selbstverständlichkeit mehr, weiß auch Volkmar Bölke, Geschäftsführer des Klinikums Hanau: „Dass wir solche Dienstjubiläen feiern können, ist ein Beleg für die hohe Identifikation unserer Mitarbeiter mit dem Klinikum.“