Pressemeldung vom 30. August 2017

Fynn ist die 1000. Geburt im Eltern-Kind-Zentrum Hanau 


Das Team des Eltern-Kind-Zentrums am Klinikum Hanau freute sich am Mittwoch, 30. August 2017 über die 1000. Geburt des Jahres. Der kleine Fynn erblickte um 8:38 Uhr das Licht der Welt und ist das zweite Kind von Salina und René Leichsenring. Bei seiner Geburt wog er 3790 g und war 57 cm groß. Stellvertretend für das komplette Team gratulierten Dinah Marten, die betreuende Hebamme und Georgi Popivanov, Oberarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, mit einem Blumenstrauß. Familie Leichsenring lebt in Kleinauheim – dort wartet bereits sehnsüchtig die fünfjährige Emily auf ihren kleinen Bruder.

„In diesem Jahr kamen bereits 1018 Kinder im Klinikum Hanau zur Welt, darunter 115 Frühgeborene. Der große Zuspruch durch die werdende Eltern und das Vertrauen der zuweisenden Ärzte freut uns sehr“, sagt Volkmar Bölke, Geschäftsführer des Klinikums.

Im Eltern-Kind-Zentrum stehen rund um die Uhr ein Expertenteam für Geburtsmedizin und vorgeburtliche Diagnostik sowie Kinderärzte bereit. Das ist in Hanau einmalig. Als einziges Perinatalzentrum der höchsten deutschen Versorgungsstufe (Level 1) im Main-Kinzig-Kreis, ist das Eltern-Kind-Zentrum besonders auf die Versorgung von Risikogeburten (z.B. bei Diabetes, Früh- oder Mehrlingsgeburten) spezialisiert. Bei einer unkomplizierten Schwangerschaft ermöglicht das Team außerdem eine individuelle Geburt in Sicherheit und Geborgenheit.