Pressemeldung vom 4. Mai 2017

Kaninchenzüchterverein H 449 Hanau e.V. spendet an die Kinderklinik des Klinikums Hanau


Als der Getränkevertrieb Van der Au einen Präsentkorb an den Kaninchenzüchterverein Hanau spendete, machte sich dieser Gedanken über eine gerechte Verteilung. Weil sich das als schwierig erwies, beschloss der Verein den Korb zu versteigern. Jeder durfte einmal das Gewicht schätzen. Für jeden Versuch wurde 1 Euro fällig. Derjenige, der am besten tippte, hatte gewonnen. Durch die rege Beteiligung der Vereinsmitglieder kam ein Betrag über 400 Euro zusammen, welcher einem guten Zweck zugutekommen sollte – die Spende ging an den Förderverein „Sterntaler e.V.“ zur Unterstützung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Hanau.

Die beiden Vorsitzenden Markus Kleinberg und Monika Scheffler sowie Platzwart Lothar Kühn besuchten gemeinsam die Kinderklinik, um Ihre Spende zu übergeben. „Die Sterntaler sind mittlerweile sehr bekannt für ihre Aktionen und da Kinder unsere Zukunft sind, insbesondere auch im Kaninchenzüchterverein, möchten wir sie mit unserer Spende unterstützen“, sagt Markus Kleinberg, 1. Vorsitzender des Kaninchenzüchtervereins H 449 Hanau e.V.. Darüber freuten sich auch Dr. med. Winfried Krill, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie Kinderkrankenschwester Anna.

Seit mittlerweile 25 Jahren unterstützt der Sterntaler Förderverein die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Hanau. Durch das Engagement des Kaninchenzüchtervereins können nun weitere Ziele in Angriff genommen werden. Nach der offiziellen Scheckübergabe, gab es eine kleine Führung, damit die Spender sehen konnten, welche Projekte bisher realisiert wurden – so zum Beispiel zuletzt Tierbilder an den Türen der Zimmer, damit sich die Kinder besser merken können, wo sie ihr Bett finden.