Pressemeldung vom 10. März 2016

Fachärzte informierten zum Thema „Gelenke“


Erster Hanauer Gelenktag am 05. März im Klinikum Hanau war ein voller ErfolgDie Veranstaltung fand von 09.00 bis 15.00 Uhr im Foyer des Klinikums Hanau statt. Die hohe Besucherzahl der Veranstaltung zeigt das große Interesse von Patienten und Angehörigen sich intensiv über Therapieangebote zu informieren. Um allen Besuchern die Teilnahme und Diskussion zu ermöglichen wurden die informativen Vorträge zusätzlich auf 2 Großbildschirme übertragen.Ab 09.00 Uhr konnten sich die Besucher an den verschiedenen Infoständen über orthopädische Hilfsmittel und orthopädische Leistungen sowie hochwertige gelenkersetzende Endoprothesen informieren. Das Sanitätshaus Bußfeld & Schiller bot außerdem kostenlose Venen- und Fußdruckmessungen an.Nach der Begrüßungsrede des Geschäftsführers und Ärztlichen Direktors des Klinikums Hanau, Dr. med. André Michel, starteten die zahlreichen Vorträge über verschiedene Themen der Gelenke. Ergänzend zu den Vorträgen und den Infoständen fanden drei Workshops statt. In den Workshops konnte man selbst Hand am Kunstknochen anlegen und zuschauen, wie Operationen durchgeführt werden.Die Vorträge, Workshops und Infostände wurden sehr gut von den Besuchern angenommen. Dr. Michel berichtet: „Der erste Hanauer Gelenktag war ein voller Erfolg. Wir werden einen solchen Gelenktag auf jeden Fall wiederholen.“ „Eine Veranstaltung mit dem Titel „Gelenke und Gefäße“ wäre auch denkbar“, ergänzt Volker Heuzeroth, Geschäftsführer der Fachärzte Rhein-Main.Das Klinikum Hanau und das Netzwerk der Emma Klinik, Fachärzte Rhein-Main, kooperieren bei ambulanten und stationären Operationen. Der erste gemeinsame Gelenktag bot den Besuchern die Möglichkeit einen kleinen Einblick in das große Leistungsangebot beider Partner zu bekommen, das durch die Kooperation deutlich erweitert und verbessert wird. Für die Patienten bedeutet dies zugleich mehr Service, Qualität und kürzere Wartezeiten.