Pressemeldung vom 23. Februar 2016

Großzügige Privatspende an die Onkologie des Klinikums Hanau


Im Sinne des verstorbenen Patienten, Arnold Böhm, hat seine Frau zu seiner Beisetzung anstelle von Blumen, um eine Spende zur Unterstützung der Abteilung Onkologie des Klinikums Hanau gebeten. Es sind insgesamt 2.000 Euro zusammen gekommen. Marlies Böhm, seine Frau, bedankte sich noch mal bei Herrn PD Dr. Martin Burk, Chefarzt der Klinik für internistische Onkologie, Hämatologie und klinische Immunologie für die Behandlung ihres Mannes: „Ich denke die 2.000 Euro werden in der Onkologie gut gebraucht, um den Patienten die Behandlung so angenehm wie möglich zu gestalten und einen bestmöglichen Erfolg zu erzielen.“

 

Herr PD Dr. med. Martin Burk und Herr Dr. med. André Michel, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor zeigten sich sichtlich überrascht und begeistert über diese großzügige Privatspende.

Herr Dr. med. Michel erläutert: „Wir nehmen die Spende gerne entgegen. Die Klinik ist immer erfreut über so eine Unterstützung. Das Geld ist für ein neues Ultraschallgerät angedacht, welches die Behandlung der Patienten verbessert.“